Groupon – deal or no deal ?

Ist Groupon ein Geschäft oder kein Geschäft

Groupon

Deal or no deal  –  Geschäft oder kein Geschäft

Da hat es gerade bei Groupon ein Schnäppchen gegeben.  Zum Beispiel Wimpernserum  für 20 € statt 120 €. Es soll in wenigen Wochen schöne, lange Wimpern zaubern. Da muss Frau doch zuschlagen…

Bei der Gelegenheit stellt sich mir allerdings die Frage, wer macht hier eigentlich den Deal.

Die Kundin, der Anbieter, Groupon oder doch alle?

Ist Groupon eine gute Sache für uns Anbieter?

Natürliche Haarentfernung Dortmund bietet eine Dienstleistung an.

Da ist gutes Handwerk gefragt, genauso wie bei dem Friseur, der Kosmetikerin oder ähnliche. Wie kann man da einen Deal für 25 € verkaufen, der eigentlich 65 € kostet? Außerdem dauert das handwerkliche Geschick mindestens 45 Minuten und von den 25 € zieht Groupon am Ende noch die Provision ab.

Wow und jetzt?

Jetzt sehen wir das Ganze mal als Werbekampagne für unser Geschäft und stellen fest, dass es keine effektivere und günstigere Werbung für uns gibt. Eine Anzeige im Stadtanzeiger, Wochenkurier oder in der Tageszeitung in klitzeklein –  kostet ? Die Erfahrung haben wir alle schon gemacht und hatten danach keine Ahnung wer es überhaupt gelesen hat, denn die Kunden blieben aus.

Nun ab zu Groupon und dadurch direkt neue Kunden gewinnen, die dann auch ziemlich schell persönlich im Studio erscheinen.

Groupon macht seine Arbeit richtig gut, sehr gute Werbung in verschiedenen Städten per Email. Die Mails werden nach Absprache sogar mehrere Wochen, je nachdem wie lange der Deal läuft, versendet.

Natürliche Haarentfernung Dortmund hat nur positive Erfahrung mit Groupon gemacht. Die vielen “Neu“Kundinnen und Kunden waren sehr neugierig, experimentierfreudig, fröhlich und freundlich, denn sie haben zum Deal z.B. noch die Achseln enthaaren lassen, also weitere Dienstleistungen in Anspruch genommen, uns schon direkt weiterempfohlen und darauf kommt es doch am Ende an.

Fazit: Den Deal machen ALLE!