Haartransplantation Teil 1 :Tag 1 – Tag 10

Haartransplantation Natürliche Haarentfernung dortmundHaartranslantation Natürliche Haarentfernung Dortmund

Ja, für gewöhnlich entferne ich Haare. Aber mich interessiert eigentlich alles, was mit Haaren zu tun hat. Umso spannender war es für mich, als ich bei einer Haartransplantation dabei sein durfte. Es ging nach  wochenlangen Recherchen tatsächlich in die Türkei. Warum ausgerechnet in die Türkei und nicht in Deutschland bleiben lag einfach daran, dass uns ein Bericht vom ZDF “Drehscheibe“ darauf aufmerksam machte. Darin erklärte der  Haarspezialist, Herr Teoman Serkan Ünlüer, dass er  die FUE Technik anwendet und hat uns damit überzeugt. Für uns kam nur diese Technik in Frage, da dabei die Entnahme eines Hautstreifens am Hinterkopf entfällt. Das klang für uns auch irgendwie fortschrittlicher und schmerzärmer.  Bei der FUE Haartransplantation werden die Haarfollikel aus dem Nackenbereich einzeln entnommen. Den Gedanken daran empfanden wir auch als sehr viel angenehmer.

Der Erstkontakt war schon sehr einfach. Wir schickten über das Kontaktformular der Homepage http://www.haartransplantationantalya.de  alle unserer Fragen und auch  2 Fotos mit, wodurch Herr Ünlüer und sein Team einschätzen konnten, wie viele Grafts (Haarwurzeln) für eine optimale Transplantation nötig sind.

Die Homepage von HTA  machte einen sehr guten Eindruck auf uns und beantwortete auch schon die ersten Fragen. Das  Angebot kam mit 4 Anlagen. Darin wurde alles wissenswertes richtig ordentlich erklärt.  Daraufhin wurde der Termin vereinbart. Wir wählten einen Freitag für die Anreise, Samstag war die Transplantation und am Sonntag waren wir schon wieder zuhause.

Die ersten beiden Nächte waren etwas unangenehm für den Patienten.  Er musste im Sitzen schlafen, da ihm am Hinterkopf 4000 Grafts entnommen wurden und der Bereich wund war. Das heilte ziemlich schnell. Am Montag, der 2. Tag nach dem Eingriff, wurde auf die behandelten Stellen für 45 Minuten eine Lotion aufgetragen, der Kopf anschließend gewaschen und erste Krusten entfernt. An Tag 5 war bereits der Hinterkopf verheilt und an Tag 10 waren auch schon die Eingabestellen verheilt.  Antibiotikum und Schmerztabletten wurden uns mitgegeben, daher waren die  Schmerzen der Prozedur erstaunlich gering. Unterkunft/Verpflegung in Hotel und Klinik waren sehr gut, uns fehlte es an nichts. Der Transfer vom und zum Flughafen war kurz und angenehm. Alle Mitarbeiter der HTA waren sehr auf auf unser Wohlbefinden bedacht.                       Vielen, vielen Dank auch dafür 🙂

Herr Ünlüer bat um Fotos nach 1o Tagen, 1 Monat und nach 3 Monaten.

Hier das Ergebnis nach 10 Tagen, es ist alles sehr gut verheilt.

Haartransplantation Natürliche Haarentfernung DortmundHaartransplantation Natürliche Haarentfernung DortmundHaartransplantation Natürliche Haarentfernung DortmundHaartransplantation Natürliche Haarentfernung Dortmund

Täglich wurde für 45 Minuten eine Lotion auf die wunden Stellen aufgetragen und anschließend mit einem Shampoo  abgewaschen. So haben sich die Krusten recht gut abgelöst. In den nächsten 4-6 Wochen werden sich die Haare von den eingesetzten Grafts lösen, abfallen. Es beginnt eine Ruhephase, wo erst einmal nichts passiert. Ab Ende Februar werden die Haare dann ganz normal wachsen. In den nächsten Wochen berichte ich, was bis dahin geschehen ist und natürlich gibt es dann auch die nächsten Fotos 🙂